HyHelp
Hyhelp

HyHelp

…schützt Patienten, Pflegende
und Ärzte vor Infektionen:
Qualität sichtbar gemacht.

Weiterlesen…

Studien

Studien

40% der Infektionen können
durch bessere Händehygiene
vermieden werden.

Dies und weitere Studien…

Hyblog

HyBlog

Wirksamkeit von Kampagnen zur Händehygiene

HyHelp-Daten deuten auf eine Wirksamkeit der Kampagnen zu ...

Weiterlesen...

Höhe des Hawthorne-Effekts

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Unter Beobachtung verändern Menschen ihr Verhalten. Erstmals wurde dieser sogenannte Hawthorne-Effekt bereits in den 1920er Jahren den Hawthorne-Werken der Western Electric Company entdeckt, als man zu Forschungszwecken verschiedene Gruppen von Arbeitern beobachtete.

Ebenso wurde festgestellt, dass Pflegende und Ärzte ihr Händedesinfektionsverhalten unter Beobachtung ändern. Auf die interessante Frage, wie groß diese Verhaltensänderung ist, geben verschiedene Studien eine Antwort in ähnlicher Größenordnung.

Srigley et al. quantifizieren die Höhe des Effekts auf mindestens 250%, d.h. unter Beobachtung wird 2,5 mal häufiger desinfiziert als sonst, HyBlog berichtete.

Scheithauer et al. messen bei direkter Beobachtung, abhängig vom Stationstyp, Compliance-Raten zwischen 39% und 73%, während ohne Beobachtung auf Basis des Händedesinfektionsmittelverbrauchs Compliance-Raten zwischen 18% und 26% errechnet werden. Auch hier kann eine Höhe des Hawthorne-Effekts von über 250% abgeleitet werden.

Hagel et al. kommen zu dem Schluss, dass Pflegende und Ärzte unter direkter Beobachtung durchschnittlich 21 mal pro Stunde die Hände desinfizieren, ohne eine solche Beobachtung hingegen 8 mal pro Stunde, entsprechend wäre die Höhe des Effekts ebenfalls über 250%.

Fazit: Drei voneinander unabhängige und auch methodisch unterschiedliche Studien kommen zum Ergebnis, dass der Hawthorne-Effekt offensichtlich wenigstens 250% beträgt. Bei direkter Beobachtung werden die Hände offensichtlich weit mehr als doppelt so häufig desinfiziert wie in unbeobachteten Momenten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Weitere Beiträge

Höhe des Hawthorne-Effekts

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Drei unabhängige Studien quantifizieren den Hawthorne-Effekt mit jeweils über 250%

Weiterlesen …

Bedeutung der Vorgesetzten für die Händehygiene

(Kommentare: 0)

Neueste Studien zeigen den hohen Einfluss der Vorgesetzten auf die Händehygiene

Weiterlesen …

Steigerung der Compliance bleibt schwierig

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

An der Medizinischen Hochschule Hannover konnte trotz der Durchführung aller Maßnahmen der Aktion Saubere Hände von 2008-2013 keine nachhaltige Steigerung der Compliance erreicht werden.

Weiterlesen …

Studie: Rückgang von MRSA durch bessere Händehygiene

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Eine aktuelle Studie in „The Lancet“ in insgesamt 13 europäischen Intensivstationen zeigt, dass eine verbesserte Compliance bei der Händehygiene verringerte MRSA-Infektionsraten zur Folge hat.

Weiterlesen …

HyHelp in Ihrem Krankenhaus?

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Sie nehmen Händehygiene ernst, führen Trainingsprogramme durch, haben gute Hygienepläne, installieren zahlreiche Desinfektionsmittelspender, etc.? Sie messen den Erfolg über den Desinfektionsmittelverbrauch im Krankenhaus, oder über einzelne direkte Beobachtungen?

Weiterlesen …