HyHelp
Hyhelp

HyHelp

…schützt Patienten, Pflegende
und Ärzte vor Infektionen:
Qualität sichtbar gemacht.

Weiterlesen…

Studien

Studien

40% der Infektionen können
durch bessere Händehygiene
vermieden werden.

Dies und weitere Studien…

Hyblog

HyBlog

Mit Daten gegen Resistenzen

RKI veröffentlich Tool für Krankenhäuser, um den Zusam ...

Weiterlesen...

Nobelpreis für Nudging-Konzepte

Richard Thaler, einer der Begründer des “Nudging-Konzepts” ist am 9. Oktober 2017 mit dem Nobelpreis geehrt worden. Nudging lässt sich gut mit einem Beispiel erklären: Wenn in einer Cafeteria gesunde Speisen prominent präsentiert werden und die ungesunden Schokoriegel nicht wie üblich griffbereit neben der Kasse, sondern weiter weg, dann ernähren sich die Cafeteria-Besucher im Durchschnitt gesünder. Es steht dem Betreiber der Cafeteria nicht zu, den Besuchern ungesunde Speisen zu verbieten – ein so weitgehender Eingriff in die persönliche Wahlfreiheit würde von vielen nicht akzeptiert. Ein kleiner Stups („Nudge“) in die gesunde Richtung wird aber in der Regel positiv aufgenommen und befördert Verhaltensweisen, die aus Sicht des Cafeteria-Betreibers (z.B. Betrieb, Behörde) ebenfalls wünschenswert sein können.

In der Medizin gibt es zahlreiche Initiativen, die „Nudging“-Konzepte einsetzen. Ein typisches Beispiel sind Vorsorge- und Präventionsmaßnahmen, die für eine breite Akzeptanz oft aktiv gefördert werden müssen. Im Bereich der Händehygiene wurden in einem aktuellen Beitrag unter Rückgriff auf das Nudging-Konzept gestaltete Poster vorgeschlagen, die gezielt bestimmte psychologische Mechanismen beim Personal ansprechen. HyHelp nutzt ähnliche Bilder am Stationsmonitor.

Das HyHelp-Konzept macht sich Konzepte von Richard Thaler umfassend zunutze, um die Händehygiene zu fördern. Die Mobilgeräte generieren permanent individuelle kleine Anstöße für die Händedesinfektion, durch die grüne LED wie auch durch zusätzliche Effekte. Auf der Teamebene bereitet der Stationsmonitor Informationen auf, die in der Station zusätzliche Kommunikationsanstöße geben. Aus dem Zusammenspiel zwischen individueller Perspektive und Teamebene – „Wo stehe ich und wo stehen meine Kollegen in Bezug auf die Händehygiene?“ - entsteht ein besonders wirksamer „Nudge“ zur kontinuierlichen Verbesserung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Weitere Beiträge

Mit Daten gegen Resistenzen

RKI veröffentlich Tool für Krankenhäuser, um den Zusammenhang zwischen Antibiotika-Verbrauch und -Resistenz zu analysieren

Weiterlesen …

EU-Studie Infektionen: So what?

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Schlussfolgerungen aus der jüngsten EU-Studie zur Zahl der nosokomialen Infektionen

Weiterlesen …

Ländervergleich Infektionen

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Deutschland im guten Mittelfeld - große nationale Unterschiede bei Krankenhausinfektionen

Weiterlesen …

Megatrends für Hygiene

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Langfristig unterstützen vier mächtige Megatrends die Verbesserung der Krankenhaushygiene

Weiterlesen …

RKI: Händehygiene 1A

von Andreas Herzog (Kommentare: 0)

Die Händehygiene ist die einzige Maßnahme mit der höchsten Evidenzkategorie IA, die es in alle jüngeren RKI-Richtlinien geschafft hat!

Weiterlesen …